Ratschen-Challenge

Unsere Ratschen-Challenge in den Kartagen!

Da heuer das traditionelle Ratschen in den Kartagen nicht möglich ist, gibt es einen super Vorschlag, die Kirchenglocken, welche der Legende zufolge nach Rom „geflogen“ sind, zu ersetzen: Wer eine Ratsche zu Hause hat, ist eingeladen, zu den Ratschen-Zeiten aus dem offenen Fenster für einige Minuten die Ratsche zu drehen. Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene, alle können mitmachen! Alternativ sind auch reine Holzinstrumente oder Holzgegenstände möglich, bitte kein Metall oder sonstige Materialien verwenden.

Ratschenzeiten:
Es beginnt am Gründonnerstag um 19:00, weiters Karfreitag 12:00, 15:00
und 19:00 sowie am Karsamstag um 12:00. Aus Rücksicht verzichten wir bewusst auf das
6:00-Ratschen, welches sonst auch zu den Ratschenzeiten dazugehören würde.

Traditionell werden zum Ratschen kurze Sprüche als Gebetseinladung gesprochen, siehe
folgende Möglichkeiten:
Englischer Gruß (vom „Engel des Herrn“) – zu allen Zeiten möglich:
„Wir ratschen, wir ratschen den Englischen Gruß, den ein jeder katholische Christ beten muss. Fallet nieder auf eure Knie, betet ein Vater unser und drei Ave Marie“

Karfreitag um 15:00 Uhr:
„Wir ratschen das Leiden und Sterben unseres Herrn, Jesus Christ, der durch das Heilige Kreuz unser Erlöser ist“

Alternativ zum Englischen Gruß oder am Abend:
„Wir ratschen, wir ratschen zum Beten z´sam, denn die Glocken san gangen nach Rom. Fallet nieder auf eure Knie, betet ein Vater unser und drei Ave Marie“

Wir freuen uns sehr, wenn heuer die Ratschen einmal von vielen verschiedenen
Häuserfenstern erklingen und sind schon gespannt wer aller mitmacht!