CoVid 19 Präventionsmaßnahmen

Aufgrund der allgemeinen Corona-Situation hat die Österreichische Bischofskonferenz ihre Regeln für öffentliche Gottesdienste angepasst. So gilt ab Freitag, 25. März, dass bei Gottesdiensten in Innenräumen wieder eine FFP2-Maske verpflichtend zu tragen ist. Bei “religiösen Feiern aus einmaligem Anlass” wie Taufe, Erstkommunion, Firmung oder Trauung kann auf die Maske verzichtet werden, wenn alternativ dazu die 3G-Regel im Vorfeld vereinbart wurde.
Alle anderen Bestimmungen der seit 5. März gelockerten kirchlichen Regeln bleiben weiter aufrecht. So ist weiterhin kein Mindestabstand mehr einzuhalten. Der Gemeindegesang kann ohne Einschränkungen stattfinden. Der Friedensgruß erfolgt weiterhin ohne Berührung. Handkommunion bleibt “dringend empfohlen”. Wer die Kommunion spendet, muss sich vor dem Austeilen die Hände desinfizieren und eine FFP2-Maske anlegen.

Benefizkonzert

Im Pfarrsaal Groß-Enzersdorf
Coronabedingte Verschiebung auf den Sonntag, 24. April um 16 Uhr