Theologische Sommertage

Gegründet 1996 sind die Theologischen Sommertage  fester Bestandteil der Katholischen Erwachsenenbildung unserer Pfarre und auch über die Grenzen der Pfarre hnaus bekannt und besucht: Fanden sie früher in der letzten Augustwoche statt, wurden die Vortragsabende jetzt aus praktischen Gründen in den Herbst verlegt. Ein übergeordnetes Thema wird von Fachleuten aus unterschiedlichen Blickrichtungen beleuchtet. Profilierte und oft bekannte Theologen, Universitätsprofessoren, Sozialwissenschaftler, Wirtschaftsfachleute, Priester, Menschen mit großer Praxis – sie alle haben schon als Vortragende die Besucher informiert, lebendig erzählt, ihnen zu denken gegeben und sind in den anschließenden Diskussionen Rede und Antwort gestanden.

„Kooperation statt Konkurrenz“, „Fremde Angst Wohin“, „Demokratie am Ende?“, “freude.hoffnung@politik” – in diesen Themen der letzten Jahre zeigt sich exemplarisch, worauf die Theologischen Sommertage besonderen Wert legen: Eine Verbindung zu schaffen zwischen der Theologie und dem praktischen Leben, Antworten und gute Beispiele zu suchen auf die Frage: Welche Relevanz hat mein Christsein für mein konkretes Tun und Handeln im Hier und Jetzt dieser Welt.

21. Theologische Sommertage 201

Thema: Wie der Rechtspopulismus zur “Rettung” der Frauen antritt!

Analysen und Perspektiven aus Sicht von Geschlechterforschung und Theologie.

Freitag 29. 9.2017, 19 – 21:30 : Mag. Elli Scambor

Freitag 6.10.2917, 19 – 21:30: Prof. Mag. Dr. Michaela Moser