Patrozinium / Gelöbnisprozession

Unsere Pfarrkirche „Zu Maria Schutz“ feiert ihr Patronatsfest jährlich am 15. August, am Festtag Maria Himmelfahrt, dem gleichen Tag wie es die Stifter unserer Kirche im Dom zu Freising auch tun. Wir feiern damit nicht nur den „Namenstag“ unserer Kirche, sondern bekennen damit auch aus dem Glauben heraus, dass Maria für unsere Pfarrgemeinde besondere Bedeutung hat und ihr Leben und ihre Haltung für jeden von uns Vorbild und Ermutigung sein kann. Homepage1Wir beginnen das Fest um 10.00 Uhr mit der traditionellen Gelöbnisprozession von der Reitherringkapelle in die Pfarrkirche zum Festgottesdienst. Die Gelöbnisprozession zur Stadtpfarrkirche wurde nach einem Vorschlag im Pfarrgemeinderat durch ein wichtiges Element bereichert: das Madonnenbild aus der Kapelle wird von vier Männern mitgetragen und während des Gottesdienstes im Altarraum aufgestellt. Anschließend klingt das Fest mit einer Agape am Kirchenplatz aus. Die Gelöbnisprozession ist eine Dankprozession, die ihren Ursprung im Jahr 1830 hat, als die Stadt von einer Hochwasserkathastrophe, welche große Teile des Marchfeldes  verwüstet hat, verschont wurde. Sie ist seit damals Bestandteil des Patrozinuimsfestes. Das damals angeschwemmte Marienbild fand später in der 1842 erbauten Reitherringkapelle seinen Platz.