Beichte und Versöhnung

Die Beichte ist ein Gespräch mit einem Priester, in dem man seine Schuld bereut und bekennt und dann die Zusage erhält: “Deine Sünden sind dir von Gott vergeben!” Die Beichte ist Teil des Prozesses von Umkehr, Buße und Versöhung. Gemeint ist die Abwendung von einem Leben, das in Schuld verstrickt war, und die Hinwendung zu Gott – der längst auf uns wartet. Ein Termin zu einem seelsorglichen Gespräch oder einer Aussprache mit unserem Pfarrer  kann jederzeit vereinbart werden. Weitere Informationen  finden Sie  hier (www.erzdioezese-wien.at)