Kreuzwegandacht

Die Kreuzwegandacht hat eine sehr lange Tradition und wird seit dem 14. Jahrhundert in der katholischen Kirche gepflegt. Seit 1625 ist es üblich 14 Bilder zu betrachten und über passende Texte zu meditieren. In unserer Zeit werden vielerorts Versuche unternommen, die einzelnen Stationen des Kreuzwegs Jesu mit Situationen im täglichen Leben der Menschen zu verknüpfen. In diesem Sinne laden wir jeden Mittwoch in der Fastenzeit um 9 Uhr zur Kreuzwegandacht in der Stadtpfarrkirche ein. Der letzte „Kreuzweg“ am Karfreitag beginnt um 14.30 Uhr und findet seinen Höhepunkt im Gedenken an die Sterbestunde Jesu um 15.00 Uhr vor dem Bild der 12. Station "Jesus stirbt am Kreuz".