Gottesdienst mit Trauernden

Dieser spezielle Gottedienst richtet sich an alle die einen geliebten Menschen verloren haben. Selbst Jahre nach einem solchen Verlust können noch Gefühle der Verlassenheit, der Schuld und tiefe Traurigkeit empfunden werden. Der Trauergottesdienst bietet eine Möglichkeit, diese Trauer rituell zu bewältigen und gleichzeitig in einer solchen Lebensphase den Segenszuspruch der Nähe Gottes zu erfahren. Trauernde sollen durch diesen Gottesdienst spüren, dass sie nicht allein sind , denn sie sind untereinander als Gemeinschaft verbunden, die sich versammelt und weiß, dass es auch andere gibt denen es ähnlich ergeht. Aber auch die Verbindung mit den Verstorbenen gehört dazu. Durch das Gedenken an sie und durch das Gebet werden auch sie in die Gemeinschaft hereingeholt. Jeweils an einem Dienstag im Monat wird in unserer Stadtpfarrkirche ein solcher Gottesdienst angeboten, um für die Trauernden unserer Pfarrgemeinde den Spruch "wer glaubt ist nicht allein" wahr werden zu lassen. Am Licht der Osterkerze - dem Symbol für den auferstandenen Christus - können alle Anwesenden eine Kerze für den geliebten Menschen, den sie verloren haben, entzünden und auf den Altar stellen. Das anschließende gemeinsame Frühstück im Pfarrheim gibt Gelegenheit zu Gespräch und Erfahrungsaustausch. Die aktuellen Termine finden Sie auf der Startseite unter "Aktuelle Termine als Übersicht".